Erbrechtliche Konflikte sind, wie kaum andere Konflikte für Mediation geradezu prädestiniert.

 

In aller Regel stecken hinter erbrechtlichen Konflikten und den damit verbundenen verhärteten juristischen Positionen der Erben oder Pflichtteilsberechtigten lange zurückliegende Familienkonflikte, die nun auf den Terrain des Erbrechts ausgefochten werden.

 

In einem Erbrechtsstreit kann nicht thematisiert werden, wer in der Familie in welcher Weise und zu welchem Zeitpunkt bevorzugt oder benachteiligt wurde. Gleichwohl spielen alte Verletzungen eine nicht zu unterschätzende Rolle in der Dynamik eines Erbrechtsstreits. In der Mediation können diese Themen ausgebreitet und bearbeitet werden, mit der Folge, erhebliche Entlastung der beteiligten Personen und mit der weiteren Folge, dass der Blick von der Vergangenheit in die Zukunft gerichtet wird und ein für alle Beteiligten zufriedenstellendes und gewinnbringendes Ergebnis erzielt wird.

 

Darüber hinaus können erbrechtliche Streitigkeiten vor Gericht sich über Jahre hinweg ziehen, mit der Folge emotionaler und finanzieller Belastung aller Beteiligten. Im Wege der Mediation können diese Probleme zeitnah gelöst werden. Sie sollten es also ausprobieren.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok